Dez 292012
 

Habe in einem befreundeten Blog (Adresse hab ich auf die Schnelle nicht gefunden) aufgeschnappt, dass man für die Übertragung des Satellitensignals anstelle des Sat-Kabels auch das heimische Netzwerk (LAN) verwendt werden kann.

Damit eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten – überall wo eine Netzwerkdose ist, kann auch ferngesehen werden. Es kann auch sehr leicht auf  Tablet-PCs mit einer passenden App via WLAN ferngesehen werden.

Gleich nach der Sat-Schüssel wird eine „Umwandlerbox“ eingebaut, die dann das Fernsehsignal ins LAN einspeist. Anstelle der normalen SAT-Receiver benötigt man passende Endgeräte.

Ein paar Fragen sind noch offen:

– können auch HD-Sender übertragen werden? Was ist mit HD+?

–> Update 29.12.2012: HD Sender können übertragen werden.

– was ist mit verschlüsselten Programmen?

– was kostet der ganze Spaß?

– kann ich mit meiner SAT-Schüssel noch andere Haushalte mit TV versorgen?

Auch habe ich noch nicht verstanden, wieviele Fernseher parallel laufen können oder ob immer alle Programm ins LAN geblasen werden. Aber das scheint mir technisch nicht machbar (Bandbereite).

–> Update 29.12.2012: Es gibt verschiedene Angaben: 4 parallel (http://www.digital-room.de/news/sat-ip-fernsehen-ipad-iphone-ps3-co) , 8- 30 parallel (http://www.astra.de/13266138/sat-over-ip)

Und: Was mache ich mit meinem Topfield 😉

Und: Gibt es Fernseher mit eingebautem SAT>IP ?

Und: Wenn sich das durchsetzt, ist das das Ende von der Home Way Verkabelung …

 

 

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

(required)

(required)


*