Apr 222013
 

Am Samstag wurde der Außenputz aufgebracht. Fast. Nach Fertigstellung der dritten Wand haben die Putzer allerdings festgestellt, dass das Material nicht reicht. Also wurde der Gerüst(ab)bauer wieder abbestellt und die Putzer kamen heute wieder mit 2 Eimern Putz im Gepäck und haben die Sache zu einem Ende gebracht. Allerdings war der Putz so knapp bemessen, dass am Ende die Spritzer vom Gerüst und aus allen Eimern zusammengekratzt werden mussten 😐

Mal sehen wie es morgen aussieht. Wir haben den Eindruck, dass das ganze einen Grünstich hat. Nicht unattraktiv, aber so nicht bestellt.

Unsere Therme produziert momentan so viel Kondenswasser, dass ich einen großen Mörtelkübel unter den Auslauf gestellt habe, den ich zwei Mal am Tag abpumpen muss.

PS: Meine Kamera macht schlapp, der Objektivschutz fährt nicht mehr ganz zurück und die Linse ist sehr zerkratzt- wird Zeit dass die Bude fertig wird!

Apr 082013
 

Mit nur 4 Leuten wurde heute das Haus komplett verputzt, und das nur mit Eimer, Kelle und Mörtelmixer bewaffnet, keinerlei „große“ Maschinen am Start.

Mrz 192013
 

Heute wurden unmengen Dämmplatten, die Pumpe und die Schleifen für die Fußbodenheizung angeliefert.

Die Trockenbauer haben das Abgasrohr in der Küche und im Bad OG und die WC- und Waschbeckenständer eingekoffert. Die Verputzer haben das Fenster im Schlafzimmer eingeputzt. Der Stromversorger hat als erster den Mehrspartenanschluss belegt.

Mrz 182013
 

Wieder ein ereignisreicher Tag!

Die Fensterbauer haben das Fenster im Schlafzimmer ausgetauscht, siehe auch Das hatten wir uns aber anders vorgestellt

neues_fenster

Der Verputzer hat die restlichen Arbeiten im Innenbereich vorgenommen (Außenputz kommt dann auch noch diese Woche!)

Es wurde die Kernbohrung für den Mehrspartenanschluß gemacht und die der Graben über die Strasse bis zu den Hauptleitungen verlängert.

mehrspartenanschluss_glatthaar

Die Heizungsmonteure haben das Abgasrohr dichter an die Wand gesetzt.

Noch dazu wurden die Fliesen für die Diele und das WC EG geliefert: Fliese Steinoptik, kalibriert, grau

Am Nachmittag haben uns noch die Trockenbauer die Ehre Ihrer persönlichen Aufwartung gemacht.

 

Mrz 172013
 

Letzten Donnerstag haben die Verputzer ja ihre Maschinen schon abgestellt gehabt, am Freitag kam dann der Tiefbauer für die Hausanschlüsse noch und hat den Graben für die Versorgungsleitungen vom Haus bis zur Strasse gebuddelt. Leider hatte der Lieferant der Paletten mit dem Putz diese genau auf die Trasse abgeladen, die ausgebuddelt werden sollte. Der Bauleiter hat sich dann zum Glück der Sache angenommen, die Paletten wurden mit dem Bagger bei Seite gezogen.Die Verputzer mussten sich dann am Samstag nur eine Brücke über den Graben bauen, damit sie an ihr Material kommen.

Wieder ein großer Schritt Richtung Fertigstellung, leider hat das Material nicht für das Bad im EG gereicht. Auch die Fensterlaibungen im Keller sind noch unverputzt.

Mrz 142013
 

Wir haben uns nun entschlossen den Besenschrank, der eigentlich an der Außenwand neben der Terrassentür stehen sollte, „um“ das Abgsrohr zu stellen.

Das hatte zur folge, dass 4 Steckdosen über der Arbeitsplatte verschoben werden mussten, auch die Backofen- und Mikrowellensteckdose. Das wurde auch gestern durch den Elektro-Trupp der Fa. gtech erledigt. Im gleichen Zuge wurde auch die Sat-Schüssel noch geerdet und eine zusätzliche Leitung auf den Dachboden gelegt, um den Multiswitch anschließen zu können.

Auch die Trockenbauer waren fleissig und haben die Decke im OG verspachtelt und den Schacht in der Küche. Den „Koffer“ um das Abgasrohr leider noch nicht, da dieses noch näher an die Wand gelegt wird. Auch im Keller fehlen noch Leitungen im WC, daher auch hier kein Trockenbau. Der Wasseranschluss für den Geschirrspüler in der Küche lässt auch noch auf sich warten. Im Bad OG muss noch der Halter für das WC versetzt werden, damit hier der Trpockenbau gemacht werden kann.

Als ich am Abend im Haus war, habe ich gesehen, dass die Verputzer ihre Geräte schon vorbeigebracht haben. Also habe ich schnell noch meinen Kram rausgeräumt (inzwischen 3 Klappkörbe mit Werkzeug und Material) und aufgeräumt, damit die Verputzer morgen schön „ferkeln“ können.