Jan 212015
 

Anfang 2015 war die Firma Robert Streich da und hat die Heizung gewartet.

Es wurde

  • die Brennkammer gereinigt
  • das Kondenswassersiphon gereinigt
  • Die Druckausgleichsgefäße geprüft
  • Eine Abgasmessung durchgeführt
  • Die Steuerungsparameter geprüft
  • viele Fragen des Bauherrn beantwortet 😉

Ich habe „absichtlich“ nicht die Firma die Heizung warten lassen, die sie auch eingebaut hat, damit ich mal eine „zweite Meinung“ einholen kann. Fazit: Die Anlage ist richtig dimensioniert, wäre es eine Buderus Anlage gewesen wäre sie noch einen Tick effizienter gewesen, das ich diese weiter runterregelt als 6 KW.

Die nachträglich eingebaute Umwälzpumpe ist überdimensioniert. Sie würde für ein 3 stöckiges 6-Familienhaus reichen… Wir haben die Leistung dann runtergeregelt und von konstanter Leistung auf dynamische Leistung umgestellt. So zieht die Pumpe nur noch ca 50% vom Strom und passt die Leistung an die Anzahl der geöffneten Ventile an.

Jan 202015
 

Nach mehrmaligem Nachfragen und drängen hat Zapf sein Verprechen eingelöst und das schadhafte Segment aus dem Garagentor ersetzt.

vorher

vorher

Zapf nachher

nachher

 

Jan 202015
 

Zwischen Flur und Wohnzimmer fehlt uns noch eine schöne Tür.

Die Türenfirma von Town und Country konnte uns hier nichts passendes liefern, daher haben wir das in Eigenleistung machen wollen. Inzwischen ist soviel Ruhe eingekehrt, dass wir das in Angriff genommen haben. Das Baumaß beträgt 1,24 m, also ein DIN-Maß.

Trotzdem ist es schwierig in diesem Maß Türen „von der Stange“ zu bekommen.

Unsere Vorgaben waren:

– weiße Sprossentür, zwei symetrische Türflügel, Klarglas

Nach einigen Angeboten und Beratunsgesprächen sind wir nun aktuell soweit, dass wir keine symetrische Tür wollen, da jeder Flügel nur ca 60 cm breit wäre und man fürs Durchgehen immer beide Türflügel öffnen müsste und man bei permanent geöffneter Tür nicht mehr an die Lichtschalter gekommen wäre. Ich glaube ja, dass die Tür in 90% der Fälle auf stehen würde 😉

Also lassen wir jetzt eine asymetrische Tür planen mit ca 80/40 Aufteilung. Nächstgrößeres DIN-Maß nach 61cm ist jedoch 86cm, so dass der kleine Flügel so klein wäre, dass keine sinnvoll große Glasfüllung möglich wäre…

Aktuell warten wir auf ein Angebot für

  • eine asymetrische Tür mit feststehendem Seitenteil 86/34 cm (DIN-Maße)
  • eine asymetrische Tür als Sonderanfertigung mit 80/40 cm mit zwei beweglichen Flügeln.

Vom Typ her sieht die Tür ungefähr so aus: Stiba Plus 3F LA 6G

Türvarianten

  1. 2 Flügel, symetrisch 60 und 60
  2. 1 Flügel 86cm und ein fest stehendes Glasteil links
  3. 1 Flügel 86cm und ein fest stehendes Glasteil rechts
  4. 2 Flügel, asymetrisch ca 40 und 60