Sep 172014
 

Heute kam die Gasabrechnung. Wir haben in einem Jahr 830m³ Gas verbraucht, das sind 8800 kWh.

Gasverbrauch Statdhaus Town und Country

Am Diagramm kann man sehr schön sehen, dass ab April kaum noch Gas verbraucht wurde, weil das Warmwasser komplett über die Solaranlage erzeugt wurde.

Im alten Haus in der Nachbarschaft mit ähnlicher Wohnfläche hatten wir einen Verbrauch von 18.000 kWh. Bevor dort die Decke gedämmt worden ist sogar 24.000 kWh pro Jahr.

Pi mal Daumen haben wir durch das besser gedämmte Haus nur die Hälfte bzw. ein Drittel des ursprünglichen Gases verbraucht.

Da der Abschlag von der alten Verbrauchsstelle übernommen worden ist, haben wir eine schöne Nachzahlung in Aussicht 🙂

 

Aug 152014
 

Gestern hörten wir ein Klopfen und dachten es käme von „irgendwo draussen“. Als ich dann im Garten war, fiel mir ein Deckel auf, der normalerweise die Löcher im Putz verschliesst, die vom Gerüstbau herrühren.

Ich habe dann nach oben geguckt und habe gesehen, dass ein Vogel den Stöpsel aus der Wand gezogen hat und dabei war, das Loch zu vergrößern um sich dort einzunisten… 🙁

Ich habe dann das Loch mit Silikon aufgefüllt und auch gleich den Deckel verklebt. Heute morgen klopft es wieder, nun ist die Meise dabei den nächstebn Stöpsel rauszuziehen!

Jul 022014
 

Seit heute sind unter http://hessenviewer.hessen.de/?role=boriwe die aktuellen Bodenrichtwerte für Oberursel verfügbar.

Seit unserem Kauf des Grundstücks vor 3 Jahren ist der Wert des Grundstücks um über 100.000 Euro gestiegen. Zur Zeit läuft die Feststellung des Einheitswertes für die Grundsteuer, ich fürchte das wirkt sich für uns eher negativ aus…

 

Jun 292014
 

Damit ich im Bild bin, wie voll die Zisterne ist, habe ich mir bei ntec-ing.de die WST-8 Wasserstandfernanzeige bestellt. Die 10 Meter „Datenkabel“ habe ich gleich günstig mitbestellt.

Auf einem alten Abwasserrohr, das mir mein Nachbar freundlicherweise spendiert hat, habe ich in Abständen von 19cm die 8 Messkabel angebracht und mit Panzerband und Kabelbindern befestigt. Nach einem erfolgreichen Trockentest habe ich das Rohr in der Zisterne verkeilt. Das Durchziehen des dicken Datenkabels hat wieder einmal besser geklappt als vermutet. Nun liegen in dem doch recht verwundenen 10cm-Rohr der 3/4″ Zoll Schlauch, das Stromkabel für die Pumpe, das Datenkabel und die Ziehschnur.

Wie bestellt hat es dann heute Nacht kräftig geregnet und nun sind 3 LEDs am Leuchten 🙂

Die Sensorleitungen haben einen Abstand von 19 cm zueinander. Das Entsprcht pro LED eine Wassermeneg von 750 Litern.

Das Gerät kostet nur 29,90, das Kabel pro Meter 1,50  plus 5,60 für Porto&Verpackung.

Die LEDs sind, wenn man von steil oben guckt von der Batterie verdeckt, das könnte vom Design der Schaltung her noch verbessert werden.

Ausblick:

Mit einem Rasperry pi könnte man den Pegelstand auch von unterwegs oder vom Schreibtisch aus ablesen. Nebenbei könnte man auch die Wassertemperatur noch übertragen und ggf Livebilder per Zisternen-Webcam… Wenn man dann soweit ist, ist es nur noch ein Katzensprung, um die Zisterne ihren Zustand per twitter zu oder per facebook-Statusmeldung verbreiten zu lassen. Die Planung läuft!

 

Jun 272014
 

Erst nachdem das Tor eingebaut war, konnte ich die letzten Zaunelemente bestellen.  Diese habe ich nun zurechtgeschnitten und eingebaut:

Zaun Krauss Dino DS anthrazit 80cm

Für die Befestigung am Torpfosten habe ich mir noch passende Stahlwinkel bestellt:

http://www.zaun-experten.de/wandanschlusswinkel.html

Die großen „Baustellen“ sind damit abgeschlossen, das Gefühl „Endlich fertig“ stellt sich  ein. Nichtsdestotrotz sind noch diese Maßnahmen im Außenbereich geplant:

  • Bau einer Garten(spiel)hütte
  • Sichtschutz für die Mülltonnen (schon bestellt)
  • Füllstandsanzeige für die Zisterne (auch schon bestellt)
  • Ordnungssystem für die Garage
  • Wandlampe Terrasse

In der kalten Jahreszeit geht es drinnen mit diesen Themen weiter:

  • Einbau des Zentralstaubsaugers
  • Kauf der restlichen Lampen (Schlafzimmer & Flur OG)
  • Anschaffung Kondenstrockner mit Wärmepumpe
 Tagged with:
Jun 272014
 

…neulich war in meinem toom-Baumarkt eine 15% Aktion. Da ich mir gerne einen Elektromulcher zulegen wollte, hab ich dann zugeschlagen.

Aufgrund der doch eher bescheidenen Grasfläche von ca 180 m2 reicht für mich ein kleinerer Elektromäher. Damit ich den frischen Rasen gleich düngen kann und den Grasschnitt nicht entsorgen muss, war mir wichtig, dass es sich um einen Mulchmäher handelt. Der Baumarkt hatte den Gardena PowerMax™ 36 E für 199,90 im Angebotsblättchen, abzüglich der 15% waren dann für den Mulchmäher 169 Euro fällig.

Die Beschreibung des Zusammenbaus ist sehr klein gedruckt, aber aufgrund der Tatsache, dass man es nur ein Mal machen muss zu verschmerzen.

Inzwischen habe ich vier Mal gemäht und gebe folgende Bewertung ab:

positiv:

– der Mäher ist sehr leicht und kompakt

– die Mähhöhe kann sehr leicht geändert werden

gewöhnungsbedürftig:

– Der Schalter muss während des Mähvorgangs relativ fest gezogen werden, das wird schnell unangenehm anstrengend. Gut ist, dass man die Hand wechseln kann ohne dass der Mäher aus geht.

– Die Passgenauigkeit des Keils, den man beim Mulchen einsetzt, könnte besser sein. Es fliegt viel Schnittgut durch die Schlitze. Auch gibt es zu viele Löcher, Kanten und Ecken, die man nach dem Mähen säubern muss.

– Der Mäher ist hinten breiter als vorne, ein exaktes Mähen an einer Mauer oder Kante ist somit schlecht möglich.

Jun 202014
 

Damit die Lichtschächte vom Garten aus zugänglich sind, um sie zu säubern oder z.B. die Wäsche entgegenzunehmen, habe ich zusammen mit meinem Schwiegervater eine Treppe aus Beton-Fertigstufen gebaut. Als Unterbau habe ich die restlichen Tiefborde kleingehämmert und in ein  Splitbett gelegt. Zusammen mit 4 Säcken Beton ist eine feste Treppe entstanden.

Treppe Lichtschacht Beton Beton Fertigstufen toom

Inzwischen ist auch der Zaun fertig.

UPDATE:

Treppe Lichtschacht Zaun Fertigbetonteil